Alleine sein

Weihnachten ist ein Fest, bei dem die Menschen zusammenkommen und sich häufig mehr als im Rest des Jahres, verbunden fühlen. Für Kinder ist das Gefühl der Verbundenheit, vor allem in der Familie, eine wichtige Basis. 

Dennoch müssen Kinder auch lernen, dass es Zeiten gibt, in denen ihre Eltern nicht bei ihnen sein können. Aus der Angst heraus, dass die Eltern sie nicht nur zeitweise alleine lassen, sondern verlassen, leiden Kinder unter Trennungsangst. 

Klicke auf das Bild, um zu dem Buch zu gelangen.

„Die kleine Eule Luna ist ganz alleine zu Hause, da ihre Mutter Verpflichtungen nachkommt. Sie ist vollkommen verängstigt. Da fliegt das Glühwürmchen Sole in ihr Zimmer und sie tauschen sich über ihre Ängste aus. Sole erklärt Luna, wieso wir Angst haben und dass Angst nicht nur etwas Schlechtes, sondern auch etwas Hilfreiches sein kann. Sole überzeugt Luna davon, dass Angst ein ganz natürliches Gefühl ist und dass unbegründete Ängste einem nur das Leben schwer machen. Das Glühwürmchen zeigt, was man konkret tun kann, um sich wieder besser zu fühlen. Luna erkennt, dass ihre Angst bereits durch das Aushalten der beängstigenden Situation weniger geworden ist, und sie fasst den Mut, alleine in die Schule zu gehen – und überwindet damit ihre Ängste.

Mithilfe dieses Buches soll es betroffenen Kindern leichter gemacht werden, ihre aktuelle Situation zu verstehen. Es wird ihnen vermittelt, dass sie nicht alleine sind und wie sie ihre Ängste überwinden können. „Die kleine Eule Luna“ liefert Eltern, Geschwistern und Therapeuten von Kindern mit Trennungsangst wichtige Informationen über die emotionale Störung sowie praktische Aufgaben und Übungen.“

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und lernen,

Ihre Lern-Schule Hese