Anders sein

Sonntag ist ein Tag, an dem man endlich Zeit hat. Gerade in der Adventszeit nutzen viele diesen Advent, um Zeit mit der Familie zu verbringen. Viele Kinder sind nun einige Monate in der (neuen) Schule und meist stellt sich nun der kleine Alltag eines Schülers ein. 

Häufig wird in dieser Zeit auch klar, dass keiner der Mitschüler, Freunde und Verwandten gleich ist. Schüler stellen fest, dass sie sich unterscheiden. Vor allem bei den Grundschülern (aber auch bei unseren Großen) ist dies eine gute Gelegenheit über Anders zu sprechen:

Klicke auf das Bild, um zu dem Buch zu gelangen.

„So sehr er sich auch bemühte wie die anderen zu sein, Irgendwie Anders war irgendwie anders. Deswegen lebte er auch ganz allein auf einem hohen Berg und hatte keinen einzigen Freund. Bis eines Tages ein seltsames Etwas vor seiner Tür stand. Das sah ganz anders aus als Irgendwie Anders, aber es behauptete, genau wie er zu sein.“

Die Geschichte sowie die Illustrationen geben viele Anlässe, über die eigene Einzigartigkeit und das Anders-sein und die Vorzüge, aber auch die Schwierigkeiten zu besprechen.

Trotz der Empfehlung für 4-6 Jährige kann es auch älteren Kindern helfen, über das Thema nachzudenken und diesen Themenbereich für sich zu erschließen. 

Viel Freude beim Lesen und Nachdenken,

Ihre Lern-Schule Hese